Sponsorenübersicht

60 Minuten Fußball und drei Punkte

DWH II – SG Wacker Motzen II 4:0 (2.Mannschaft) Abbruch nach 60 Minuten

Acht tapfere Motzener kamen zum Triftweg gereist und stellten unsere taktische Einstellung vor allem in der ersten Halbzeit auf den Kopf. Unsere Zweite ist es nicht gewohnt das Spiel zu machen und schaffte es selbst mit Sebastian Braun, der nach sechs Wochen wieder Spielpraxis bekommen sollte und der sich an Keeper Bergemann die Zähne ausbiss, vor allem aber mit dem Platz den man hatte Fußball zu spielen, nicht in Führung zu gehen. Alle wollten Glänzen und mannschaftlich war das die schwächste Leistung die man heute im ersten Abschnitt anbot. Nach der Pause ließ man endlich die Kugel laufen, so war der Treffer von Tobias Weiland der Türoffner zum 1:0. Nun ging vieles einfacher von der Hand. Flanke Päplow und Marcel Tepper schob am langen Pfosten zum 2:0 über die Linie. Beim dritten Treffer setzte sich Manuel Pohl über die linke Außenbahn durch und knallte das Leder unters Dach. Als Dominik Engelage einen öffnenden Pass auf Kevin Päplow spielte, verlud dieser seinen Gegenspieler und schlenzte das Leder ans Lattenkreuz. Manuel Pohl stand goldrichtig und nickte den Abpraller vom Gebälk zum 4:0 ein. Darauf „verletzte“ sich ein Spieler der Motzener, sodass die Partie abgebrochen werden musste. Wir haben in Vergangenheit 14 Dinger in Trebbin bekommen, haben sogar vier fast 50-jährige im Kader gehabt und zogen durch. Vielleicht alles eine Frage der Ehre, zumal man eben nur in der letzten Liga des Landes spielt. Am Ende zählen aber nur die drei Punkte. Die haben wir im Sack und sollten gewarnt sein. Mit einer derartigen Larifari-Einstellung wie in der ersten Hälfte, gibt es gegen Dahlewitz III eine böse Überraschung.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.