Sponsorenübersicht

E Jugend scheidet trotz ordentlicher Leistung in der Vorrunde zur HKM aus

Am gestrigen Samstag stand für die E Jugend die Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft an und musste am Ende denkbar knapp Ausscheiden.

In der Sporthalle in Zeuthen gingen wir mit 10 Spieler an den Start und mussten schon bei Ankunft erfahren, dass wir durch das Fehlen vom RSV Waltersdorf nicht nur 1 Spiel weniger hatten, sondern so wurde der Spielplan etwas kurios durchgewürfelt.

Mal hatten wir 3 Spiele Pause, mal mussten wir unverständlicherweise doppelt hintereinander bei insgesamt 5 Mannschaften spielen.

Wir eröffneten das Turnier gegen die Senziger Mannschaft, die im letzten Jahr die Hallenkreismeisterschaft gewann.

Leider hielten wir in dieser Partie nur selten die zugeordneten Positionen und man sah den Kindern die Aufregung deutlich an, da man sich zuviele leichte Ballverluste leistete.

Am Ende ging dieses Spiel mit 0:2 verloren.

Im zweiten Spiel hatten wir mit dem Ludwigsfelder FC einen echt harten Brocken.

Der Gegner gefühlt 1 Kopf größer und mit deutlicher körperlicher Überlegenheit spielte uns quasi an die Wand und ließ uns nicht ein Hauch einer Chance und besiegte uns mit 5:0.

Im 3.Spiel traf man auf die 2.Mannschaft von Kablow/Ziegelei und nun hatten wir eine Partie auf Augenhöhe.

Viele gute Passstaffetten konnte wir zeigen und gingen durch Dean mit 1:0 in Führung.

Leider verpasste unser Team es die vielen guten Angriffe zu nutzen um mehr Tore zu erzielen.

Am Ende blieb es beim verdienten 1:0 Erfolg und wir gingen mit einer 5 minütigen Pause in das letzte Spiel gegen den bis dato ungeschlagenen Gegner von Miersdorf/Zeuthen 2.

Kaum war die 1. Minute gespielt da gingen wir auch durch schönem Zusammenspiel durch Norik in Führung.

Man merkte den Kids nun an wie sehr sie den nächsten Sieg wollten.

Viel Kampf aber auch tolle Spielzüge konnten wir im Spiel sehen, mussten aber dennoch nach einem Fehlpass in der Defensive das 1:1 hinnehmen.

Wir mussten nun auf Sieg spielen um ein Weiterkommen zu gewährleisten.

Leider verpassten wir es gute Tormöglichkeiten zu nutzen um uns zu belohnen.

Das Spiel endete 1:1 und wir schieden leider denkbar knapp aus, da am Ende leider 1 Tor fehlte.

Dennoch machte der Auftritt unser Jungs Mut für die kommenden Aufgaben.

Kein Spiel für schwache Nerven

Eine atemberaubende Partie in Heidesee endet mit einem 7:6 Sieg der E Jugend.

Beim heutigen Auswärtsspiel bei der Heideseer SV Fortuna traf man vom Papier her zwar auf den Tabellenletzten der Liga aber auf einen körperlich starken Gegner.

Wir mussten im Vorfeld verletzungs bzw. krankheitsbedingt auf Lina, Mark und Dean verzichten, konnten aber nun endlich mit Neuzugang Nikita planen.

Das sehr wechselhafte Wetter heute spiegelte sich auch in unserer Leistung wieder.

Wir begannen in den ersten Minuten wenig aufmerksam beim Stören des Gegners und ließen jegliche Körperspannung vermissen, sodass der Gegner verdient mit 1:0 in Führung ging.

Ein schlechtes Passspiel, viele Alleingänge und mangelhaftes Verteidigen ließen uns kaum ins Spiel kommen.

Auch der zwischenzeitliche Ausgleichstreffer durch Leon brachte keine Wende im Spiel.

Der Gegner setzte sich zu oft in den Zweikämpfen durch und ging sogar mit 3:1 in Führung.

Nachdem Leon nur per Foulspiel im gegnerischen Strafraum zu stoppen war, verwandelte Sean den fälligen Elfmeter sicher ins linke untere Eck zum 2:3.

Leider ließen wir den Gegner wieder gewähren und so konnte der starke 7er vom Gegner einen Torschuss aus 20 Meter in den Winkel zum 4:2 setzen und wir gingen somit mit diesem Rückstand in die Kabine.

Das Trainerteam konnte das Team in der Halbzeit anscheinend den entscheidenen Impuls geben, so kamen wir mit einer ganz anderen Körpersprache aus der Kabine und legten nun endlich unser gewünschtes Spiel hin.

Nach einer kurz ausgeführten Ecke zeigte Benett seine Schussstärke und knallte den Ball aus gut 20 Meter über den Torwart hinweg zum 3:4 ins Tor.

Nachdem wir den Ball in die Box brachten stand Elias goldrichtig und besorgte den Ausgleich.

Nach einem Solo von Sean gingen wir sogar mit 5:4 in Führung, jedoch zeigten sich heute bei unseren sonst starken Rückhalt im Tor Julian Schwächen.

So konnte der Gegner den anschließenden Anstoß zurückspielen und Julian mit einem Schuss aus der eigenen Hälfte leicht überlisten.

Es stand nun wieder 5:5 und die Partie nahm vermehrt an Dramatik zu.

Nachdem Norik einen beherzten Auftritt hinlegte gingen wir wieder mit 6:5 in Führung.

Der gegnerische 7er konnte dann wiederum unsere Nummer 1 mit einem Weitschuss überlisten und die Führung war wieder dahin.

Es waren nun nur noch 5 Minuten zu spielen, es erkämpfte sich Benett den Ball, schloss mit einem beherztem Torschuss von der Mittellinie ab und der Ball schlug im gegnerischen Kasten ein.

Diese knappe 7:6 Führung konnten wir in den letzten Minuten noch verteidigen und am Ende steht ein Erfolg der sehr teuer erkämpft werden musste.

Diese Partie sorgte bei allen Zuschauern für einen unterhaltsamen Samstagvormittag, wobei das Trainerteam nervlich am Ende war.

Das Spiel zeigte einmal mehr, dass wir keinen Gegner unterschätzen dürfen und nur mit voller Konzentration und hohem Einsatz Spiele angehen müssen um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen.

Durch die Herbstferien haben wir nun leider 4 Wochen Spielfrei bevor es im nächsten Heimspiel gegen Phönix Wildau wieder um Punkte geht.

Erster Saisonsieg in Senzig

Beim heutigen Punktspiel bei der Südstern Senzig I konnte die E Jugend mit einem 7:4(5:1) Sieg die ersten 3 Punkte einfahren.

Wir konnten heute mit den vollen Kader von 15 Spielern planen und legten im Wiesengrund schon früh den Grundstein für einen Erfolg.

Bereits in der ersten Minute setzte Dean in einer Offensivaktion gut nach und der Ball zappelte im Netz nachdem der gegnerische Torhüter zuletzt am Ball war.

In der 7.Minute führten wir einen tollen Angriff über die linke Seite, Sean spielte den Ball nach innen und Dean besorgte das 2:0.

Bereits 1 Minute später ging Norik auf Reisen und schloss gekonnt zum 3:0 ab.

Nachdem sich Sean gekonnt durch 3 Gegner durchsetzte folgte das 4:0.

Als der Gegner in einer Abwehraktion mit der Hand am Ball war erzielte Benett per Strafstoß das 5:0.

Nach Eckball vom Gegner konnte unser auch heute wieder starke Rückhalt Julian den Ball leider nur ins eigene Tor lenken und es ging mit einer 5:1 Führung in der Halbzeit.

Gleich zu Beginn der 2. Hälfte setzte Dean wie im ersten Durchgang gut nach und erzielte das 6:1.

Nachdem wir bereits im ersten Durchgang verletzungsbedingt auf Ben verzichten mussten und durch ein munteres Durchwechseln gelangen dem Gastgeber mehr Freiräume und diese erzielten leider freistehend noch 3 Tore.

Zwischenzeitlich konnte Arthur noch eine Offensivaktion positiv zum 7:2 abschliessen.

Am Ende steht also ein 7:4 Erfolg und man sichert sich die ersten Punkte in der Meisterschaft.

Wir haben heute teilweise sehr gute Zusammenspiele gesehen, müssen aber vermehrt in der Deckungsarbeit dran arbeiten um auch in Zukunft erfolgreich zu sein.

Das nächste Spiel findet in 3 Wochen am 28.09. bei Heidesee statt. Bis dahin konzentrieren wir uns auf eine intensive Trainingsarbeit.

Ohne Mumm im Derby

Beim Derby bei Eintracht KW musste unsere E Jugend eine weitere Niederlage einstecken.

Bei der 6:3(0:1) Niederlage traf man auf einen sehr gastfreundlichen Gegner, der unsere Kinder und Eltern mit reichlich Wasser versorgte. Vielen Dank dafür.

Wir mussten heute lediglich auf Fiete und Ben verzichten und konnten aber mit Neuzugang Norik eigentlich in die Vollen gehen.

Der Gegner gemischt mit Spielern aus dem 2009 und 2010er Jahrgang setzte uns früh unter Druck und erspielte sich Chance um Chance.

Dabei erwischte unser Keeper Julian einen bärenstarken Tag und verhinderte so etliche Tormöglichkeiten für den Gegner.

Leider fehlte uns in den Zweikämpfen der nötige Biss und gerade die Passschärfe fehlte gänzlich, so landeten die Bälle immer wieder beim Gegner.

Leider konnten wir unsere Chancen aufgrund von fehlender Konzentration im Abschluss nicht nutzen und so ging der Gegner Ende der ersten Halbzeit verdient mit 1:0 in Führung und wir konnten uns bei unserer Nummer 1 im Tor bedanken dass der Rückstand so gering wie möglich war.

Leider mussten wir verletzungsbedingt wie in der Vorwoche im zweiten Abschnitt auf Leon und Benett verzichten.

In der zweiten Halbzeit kamen leider nicht alle Kinder an ihre Leistungsgrenze heran und der Gastgeber stellte das Ergebnis auf 4:0.

Nachdem das Trainerteam noch einmal etwas umstellte konnten wir Norik mehrmals gut in Szene setzen und der belohnte sich im ersten Spiel gleich mit 3 Toren.

Dennoch fehlte am Ende uns die Kraft um beim Derby etwas mitzunehmen und KW gewann das Spiel gerecht mit 6:3.

Lobend erwähnen muss man an diesem Tag Mark, der sich in jeden Zweikampf schmiss, Neuzugang Norik der mit seinem Tempo auf dem Platz für viel Verwirrung beim Gegner sorgte und bei dem besten Dotscher Julian.

Julian zeigte am gestrigen Tag die nötige Körperspannung und sorgte mit vielen Paraden dafür, dass der Gegner oft verzweifelte.

Leider konnten einige Leistungsträger ihre Leistungsgrenze nicht erreichen und die verletzten wichtigen Spielern fehlten uns im Spiel um etwas Zählbares mitnehmen zu können.

Nichtsdestotrotz vertrauen wir weiterhin in unsere Mannschaft und werden mit weiterer Trainingsarbeit wieder in die Erfolgsspur zurückkehren.

DFB trainiert die E Jugend

Am vergangenen Mittwoch wurden die Kinder der E Jugend vom DFB trainiert.

Bei der deutschlandweiten Aktion „DFB macht mobil“ wurde unser Verein dabei ausgewählt eine etwas andere Trainingseinheit zu erhalten.

Unsere Kids hatten viel Spaß und Spieler sowie Trainer konnten dabei viel lernen.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim DFB Trainer „Basti“ für die gut organisierte Trainingseinheit sowie die tollen Geschenke.

In der Schlussphase den Sieg verschenkt

Beim Punktspielauftakt in die Saison musste die E Jugend eine bittere Niederlage einstecken.

Beim Heimspiel gegen ein komplettes 2009er Team von Blau Weiß Schenkendorf verlor man nach 4:3 Führung noch in den letzten 5 Minuten mit 4:7 und steht am Ende ohne Punkte da.

Wir mussten heute leider im Vorfeld auf Luka, Mark, Fiete und Gleb verzichten und gingen somit mit lediglich 3 Wechselspieler an den Start.

Das Spiel begann und schon nach 2 Minuten konnte Leon uns in Front bringen.

Leider ließen wir dann den Gegner in seinen Aktionen zuviel Freiraum, boten ein schlechtes Deckungsverhalten und störten den Gegner zu spät, sodass wir 2 Gegentreffer aus der Distanz fingen wo Julian leider machtlos war.

Dennoch konnten wir heute offensiv tolle Spielzüge zeigen und Leon konnte den 2:2 Ausgleich erzielen.

Es ergaben sich nun Chancen auf beiden Seiten, wobei der Gast eine davon zum 2:3 nutzte und mit diesem Stand ging es in die Halbzeit.

In der Halbzeitpause mahnten die Trainer das Deckungsverhalten an und machten den Kindern Mut, dass offensiv heute viel drin ist.

Kaum startete die 2.Halbzeit und wir konnten ausgleichen, nachdem sich der gegnerische Torwart den Ball nach einer Ecke von Leon selbst ins Tor boxte.

Nachdem wir bereits in der 1.Halbzeit verletzungsbedingt auf Benett verzichten mussten gingen uns langsam die Wechselspieler und die nötigen Kräfte aus.

Gerade im Torabschluß fehlte uns die Konzentration um weitere Tore zu erzielen.

Dennoch konnten wir in der 37.Minute Kapitän Dean super freispielen, der lief auf und davon und bewies seine Torjägerqualitäten indem er den Torhüter tunnelte und sein Team mit 4:3 in Front brachte.

Nachdem nun auch Leon verletzt ausstieg hatten wir nun nicht nur noch einen Wechselspieler, sondern verloren auch deutlich an Ausdauer.

In den letzten 5 Minuten der Partie konnten wir kaum noch Zweikämpfe gewinnen und der Gegner nutzte das eiskalt aus.

Gleich viermal wurden wir in den Schlussminuten mit Schüssen aus der Distanz überrumpelt, da weder Decken noch ein Stören des Gegners mehr möglich war.

So steht am Ende eine unnötige 4:7 Niederlage, trotz tollen Offensivaktionen fehlte uns in den Schlussminuten die Kraft um den Sieg einzufahren.

E Jugend fliegt aus dem Pokal

Bereits in der 1.Runde des Kreispokals müssen unsere E-Junioren eine hohe Niederlage einstecken und scheiden somit aus dem Pokal aus.

Im Heimspiel gegen Südstern Senzig II verlor man gegen einen der stärksten Gegner im Kreis mit 1:19(0:13).

In der ersten Halbzeit konnte unser Team leider nicht an die Leistung vom Testspiel vom Mittwoch(5:5 gegen Motzen I) anknüpfen.

Große Stellungsfehler, null Deckungsverhalten, mangelhaftes Zweikampfverhalten und wenig Laufbereitschaft führten heute dazu dass wir den Gegner regelrecht einluden Tore zu erzielen.

So stand es bereits nach 25 Minuten schon 13:0 für die Gäste aus dem Wiesengrund.

Nachdem das Trainerteam den Kindern in der Kabine Ratschläge gab wie man sich verbesser kann, konnten wir eine deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit abrufen.

Schnelles Stören des Gegners und ein besseres Zweikampfverhalten führten dazu, dass der Gegner nur noch 6 Tore erzielen konnte.

Eine Konterchance konnten wir sogar durch Sean zum Ehrentreffer nutzen, sodass wir immerhin ein positives Zeichen setzen konnten.

Dass wir in der 1.Runde des Pokals gleich eine deutliche Niederlage einstecken müssen sollte uns dennoch nicht daran hindern im Training und in der neuen Saison weiter an uns zu arbeiten.

Dass es in der neuen Saison wieder schwer werden würde war bereits vorher klar. Unser junges 2010er Team hat in der neuen Saison das Handicap gegen ältere Spieler spielen zu müssen.

Dennoch zeigte der Test am vergangenen Mittwoch gegen unsere Freunde von Wacker Motzen beim 5:5 Unentschieden, dass wir auch gegen Ältere mithalten können.

Am kommenden Samstag startet dann der Ligabetrieb mit einem Heimspiel gegen Blau Weiß Schenkendorf wo unser Team dann die Möglichkeit hat das Ergebnis von heute schnell vergessen zu machen.

Ein Tag zum vergessen

Unsere F I Junioren boten heute beim vorletzten Spiel der Saison beim Ludwigsfelder FC eine unterirdische Leistung und verloren mit 13:1(6:1).

Mit großer Erwartung und guter Vorbereitung gingen wir heute ins letzte Auswärtsspiel. Wir mussten zwar mit Luka, Leon, Fiete und Leopold auf 4 Spieler verzichten, jedoch hatten wir dennoch eine schlagkräftige Truppe zusammen um gegen einen körperlich gleichstarken Gegner bestehen zu können.

Das Spiel begann und es boten sich auf beiden Seiten jeweils eine Chance zur Führung.

Leider boten wir mit zunehmender Spieldauer ein lapidares Deckungsverhalten, sowie ein miserables Passspiel. Pässe über 5 Meter kamen nicht zum Mitspieler, Alleingänge führten zu zahlreichen Ballverlusten und die Zuteilung bzw Deckung der Gegenspieler war selten vorhanden.

Der Gegner konnte sich vermehrt mit kurzen Pässen durch unsere Reihen problemlos kombinieren und konnte so zahlreiche Torabschlüsse verbuchen.

Quasi jeder Torabschluß vom Gegner landete in unserem Tor, da selbst die Abpraller nicht verteidigt wurden, da unser Team einfach nicht auf der Höhe war.

Mit dieser Passivität unsererseits lag der Gegner gerechterweise mit 6:0 vorne.

Mit einem ersten richtigen Torabschluß konnte Arthur mit dem Pausenpfiff das 1:6 erzielen und somit etwas Ergebniskorrektur betreiben.

Das Trainerteam versuchte die Kinder in der Halbzeit aufzumuntern und auf die wahren Stärken zu konzentrieren doch auch in Hälfte zwei bot sich das gleiche Bild.

Die Ludwigsfelder spielten munter weiter und jeder Spieler konnte heute gegen uns ein Tor erzielen.

Am Ende mussten wir uns nach 40 Minuten mit einer satten 13:1 Klatsche geschlagen geben, weil man zu keiner Zeit während der Partie ins Spiel fand. Defensiv ließ man heute sehr viel zu und offensiv konnte man den gegnerischen Keeper kaum beschäftigen.

Die Ursache für diese Leistung ist heute sehr schwer zu finden, bot man doch in den letzten Wochen gegen starke Gegner weitaus bessere Leistungen. Es gibt so Tage da sollte man vielleicht lieber im Bett bleiben, aber wir werden unsere Kinder wieder aufbauen und versuchen im Training uns optimal auf das letzte Spiel in der F Jugend in dieser Saison vorzubereiten.

Spielstand lange offen gehalten

Beim Heimspiel gegen die F Jugend von der SG Schulzendorf konnten wir das Ergebnis lange offen gestalten, mussten uns aber am Ende mit einer 1:3 Niederlage geschlagen geben.

Im vorletzten Heimspiel der Saison mussten wir diesmal ohne Luka und Leon das Spiel bestreiten.

Zu Beginn machte uns der Gast das Leben sehr schwer und erspielte sich Chance um Chance.

Wir hatten große Probleme unsere eigene Hälfte zu verlassen was zum einen daran lag, dass wir zu selten den Ball forderten und zum anderen ließen wir im Deckungsverhalten große Lücken.

Die schlechte Chancenverwertung und einen überragend aufgelegten Keeper Julian konnten wir es verdanken, dass wir in der ersten Halbzeit ohne Gegentor blieben.

Nachdem wir uns gegen Ende der ersten Halbzeit endlich mal in der Defensive freispielen konnten gelang der Ball an der Mittellinie zu Sean, der zum Sprint anzog, seinen Gegenspiel abschüttelte und vorm gegnerischen Tor die Ruhe bewahrte und überlegt zum sehr schmeichelhaften 1:0 einschob.

Diese Führung konnten wir bis zum Halbzeitpfiff bravourös verteidigen.

Dennoch war vielen klar, dass wir in der 2.Halbzeit nicht noch einmal soviel Glück vor dem eigenen Tor haben würden.

Schon zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde unsere Abwehr überspielt und es stand 1:1.

Bei einem Klärungsversuch von Julian traf er leider den Gegenspieler und es folgte ein 9 Meter für die Gastmannschaft.

Julian zeigte einmal mehr seine bestechende Form und hielt den Strafstoß klasse.

Nun konnten wir das Spiel offener gestalten, denn die Abstöße kamen nun weiter und unsere Kids fassten mehr Mut in den eigenen Aktionen.

Es boten sich nun Chancen auf beiden Seiten, Dean konnte leider eine davon nicht nutzen.

Auf der Gegenseite konnte dann der Gast das Ergebnis auf 1:2 und später nach tollem Kopfball auf 1:3 stellen.

Das Ergebnis entspricht gerechterweise dem Spielverlauf aber das Trainerteam ist dennoch zufrieden mit der gezeigten Leistung gegen einen spielerisch und körperlich starken Gegner.

Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag in Ludwigsfelde statt, wo unsere Chancen auf einen Sieg deutlich höher sind.

Großer Kampf wird nicht belohnt

Beim Auswärtsspiel bei der 1.Vertretung der F Junioren von Miersdorf/Zeuthen musste sich unser Team mit 5:1(2:1) geschlagen geben.

Wir mussten diesmal im Vorfeld einige Ausfälle kompensieren, so fielen mit Benett, Gleb, Ben und Elias quasi die ganze Abwehr aus und mit Torjäger Leon fehlte auch ein wichtiger Spieler.

Durch die vielen Umstellungen hatten wir zu Beginn der Partie Probleme den Gegner vom eigenen Tor wegzuhalten. Allerdings agierten wir bravourös in der Deckung und Julian zeigte an diesem Tag einmal mehr wie sicher er im Tor ist.

Nachdem unser Team immer mutiger im Angriff wurde bekamen wir auch gute Möglichkeiten um Tore zu schießen, eine davon konnte Leopold sogar zum 0:1 nutzen.

Nachdem Mark den Ball unglücklich im Strafraum an die Hand bekam, konnte der Gegner den Ausgleich erzielen.

Kurz vor der Halbzeit waren wir uns in der Abwehr zu sicher und Miersdorf konnte den 2:1 Treffer erzielen.

Nach der Halbzeit boten sich Chancen auf beiden Seiten, leider fehlte uns diesmal im Abschluss etwas die Genauigkeit und da wir nur 2 Wechsler hatten gingen unsere Kräfte zur Neige.

Zweimal wurden wir daraufhin ausgekontert und es stand 4:1.

In der Schlussminute gab es einen Zweikampf an der Seitenauslinie zwischen Sean und einem gegnerischen Spieler.

Die gegnerischen Fans, die sich direkt an der Seitenauslinie befanden entschieden auf Freistoß für Ihr Team.

Nicht nur das es ein klarer Verstoß der Fairplayregeln ist, dass sich Fans so nah am Spielfeld aufhalten, so griffen Sie auf das Spiel ein und beeinflussten mit dieser Entscheidung das Spiel.

Zu allem Überfluss führte Miersdorf den zweifelhaften Freistoß auch noch schnell aus, sodass gleich 2 freie Gegner vor Julian auftauchten und den Ball zum 5:1 versenkten.

Unser Team war sichtlich niedergeschlagen mit dem Ergebnis dieser Partie und die Trainer mussten viel Aufbauarbeit bei den Kindern leisten, da die Leistung keine Niederlage verdient hatte.

Bitter wenn man überlegt unter welchen Umständen man an diesem Tag das Spiel verlor. Dennoch kann man wieder auf die Leistung der Kinder aufbauen und diesen Schwung werden wir mit in die letzten 3 Spielen nehmen.