Sponsorenübersicht

Derbysieg über FSV Admira 2016

Unsere F I Junioren zeigten im Derby beim FSV Admira 2016 eine perfekte Leistung und gewannen das Spiel verdient mit 13:0.

Beim Ortsnachbarn musste man zwar auf Fiete und Luca verzichten, konnte aber wieder auf „den verlorenen Sohn“ Benett bauen, denn nach kurzer Auszeit schloss er sich wieder unserem Team an, worüber alle in der Mannschaft und im Trainerteam sehr glücklich sind.

Das Spiel begann wie erwartet verheißungsvoll, zügige Angriffe über die starken Außenspieler Leon und Arthur führten zu vielen Tormöglichkeiten, die am heutigen Tag unser Dean perfekt abschließen konnte indem er gleich mal einen lupenreinen Hattrick vorlegte.

Nachdem Leon das 4:0 nachlegte kam es zur ersten strittigen Szene im Spiel. Elias bekam den Ball unglücklich im Strafraum an die Hand, den fälligen Elfmeter parierte Julian dann aber souverän.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hielten wir den Gegner von der eigenen Hälfte fern und konnten durch Ben und Elias das Halbzeitergebnis auf 6:0 stellen.

In der Halbzeitansprache konzentrierte man sich darauf, kleinere Wunden zu kühlen und mahnte aber daraufhin erstmalig ohne Gegentor im Spiel zu bleiben.

Kaum startete die zweite Halbzeit da schnürrte der heute sehr treffsichere Dean einen Doppelpack.

Im weiteren Verlauf der Partie konnten wir weiterhin dank 4 motivierten Wechselspielern die Angriffsaktionen munter weiterführen.

Nun trugen sich auch nach starken Balleroberungen Arthur und Benett in die Torschützenliste ein.

Wiederum Ben, Elias und Leon konnten mit weiteren Toren den auch in der Höhe verdienten 13:0 Sieg klarstellen.

Lobend zu erwähnen ist auch die Abwehrarbeit von Mark und Gleb, die heute jede brenzliche Situation vom Gegner egalisierten und damit großen Anteil daran hatten nun auch erstmalig ohne Gegentor vom Platz zu gehen.

Der Derbysieg wurde nach Abpfiff der Partie noch gebührend neben den Platz gefeiert, indem Trainer Christian Klemt seine Mannschaft zu McDonalds einlud, der bei den Kindern für viel Freude sorgte.

Im nächsten Spiel treffen wir nun auswärts mit Miersdorf/Zeuthen auf einen Gegner, der uns erstmalig sehr fordern wird, da man körperlich sowie vom Alter her auf Augenhöhe ist.

Wir dürfen also gespannt sein wie sich dort unser Team schlagen wird.