Sponsorenübersicht

Unverdiente Niederlage unserer F II

DWH II – Südstern Senzig II 3:4 (F-Junioren, 1.Kreisklasse)

Schade, schade, schade, dieses Ergebnis heute haben unsere Kleinen nicht verdient. Mit 3:4 verliert das Team um Coach Kevin Lemke, obwohl man von den Torchancen her hätte durchaus gewinnen können. Erstmal beschnupperten sich beide Truppen und kämpften im Mittelfeld um den Ball, bis sich unsere Torjägerin Mila Rabel toll durchsetzte und zur Führung traf. Senzig drehte zwar die Partie, doch machte uns das nichts aus. So gewann Luis Müller im Mittelfeld den Ball und steckte ihn wie ein Profi durch zu seinem Bruder Lias, der die schöne Vorlage seiner Keule unbedingt zum 2:2 einschießen wollte und sein Vorhaben auch umsetzte. Trotz des erneuten Rückstandes nach der Pause, gaben die Little Dotscher wieder eine Antwort. Mit einem Sambatanz spielte Lias Müller seine Gegenspieler schwindlig und netzte zum 3:3 ein. Nun zeigte der Senziger Torwart mit mehreren Paraden gegen Lias Müller, Ben Breuhahn und Magnus Blank das er ein richtig guter Keeper ist. Umso bitterer der 3:4-Rückstand, der aber unsere Kids nie zur Aufgabe zwang. So tankte sich Lias Müller in der letzten Minuten noch einmal durch und konnte von einem Südstern-Spieler nur noch mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden. Leider schoss Max Ebert den Ball am Tor vorbei, sodass sich das Team der Little Dotscher nicht für die starke Leistung belohnen konnte. Kopf hoch Kids, beim nächsten Spiel sind wir dann wieder dran. Wir wünschen der Reserve aus dem Wiesengrund weiterhin viel Erfolg und danken für ein spannendes Spiel.

Einbruch in der zweiten Halbzeit

DWH II – SV Rangsdorf/Groß Machnow I 0:5 (F-Junioren)

Unsere zweite F-Junioren muss sich am Ende einer körperlich und spielerisch robusteren Mannschaft aus der Birkenallee klar geschlagen geben. Im ersten Abschnitt verteidigten unsere Kids das noch sehr stark. Lediglich ein Lattenknaller gab es von den Gästen zu bestaunen. Nach dem Seitenwechsel köpfte ein Gästespieler aber den SVR in Führung und fortan wurde es ein Spiel auf ein Tor. Die Disziplin ließ nach, aber auch die Stärke der Rangsdorfer nahm zu. Im Kasten entschärfte Anthony Spitzer noch zwei gute Chancen und in der Schlussphase verpasste Lias Müller mit seinen beiden Möglichkeiten den Ehrentreffer zu erzielen. Dennoch bauen wir auf die kämpferisch lupenreine erste Halbzeit und werden mit Freude auf das nächste Spiel schauen.