Sponsorenübersicht

Die „Zweete“ knöpft Malterhausen einen Punkt ab

DWH II – Malterhausener SV 1:1 (2.Mannschaft)

Dank einer hervorragenden Verteidigung, konnte sich unsere Reserve gegen den MSV über einen Heimpunkt freuen. Malterhausen war fast über die gesamte Partie dominierend. Alexander Kunath war es im DWH-Kasten, der mit einer Glanztat gegen Schulz einen frühen Rückstand verhinderte. Trotzdem war DWH II offensiv nicht untätig. Flöter vergab z.B. per Kopf, als Günther ihn eine tolle Flanke servierte. Jener Stev Günther profitierte dann nach Ballgewinn von Marcus Panter und einer Verlängerung per Hacke von Marcel Tepper in den Lauf zur Führung und schloss seinen Sprint mit einem coolen Lupfer ab. Ausgleichen konnte wenig später für den MSV Axel Schulz, er wurde freistehend mit einer Flanke in Szene gesetzt und ließ sich diesen Platz nicht nehmen. Vor dem Seitenwechsel eroberte Kevin Päplow den Ball und servierte diesen Tepper, doch Gäste-Schlussmann Eric Herrmann war Sieger im Eins gegen Eins Duell. Nach dem Wiederanpfii war wieder Kunath im Fokus der gleich wieder gegen Nazarenus halten musste. Anders als im ersten Abschnitt war das Mittelfeld in den Zweikämpfen präsenter, so gewann Manuel Pohl viele Bälle und es ergaben sich Chancen. So schoss Lubasch eine richtig gute Gelegenheit über die Kiste. Bis kurz vor Ende des Spieles waren es aber vor allem der beste Dotscher Kay Froherz und Marcus Panter die mit unermüdlichen Einsatz für den Punktgewinn sorgten. Nach der Klatsche im Alten Lager definitiv eine gute Antwort. Nächste Woche wird es mit dem Auswärtsspiel in Teupitz aber noch ein Ticken schwerer.

K. Froherz

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.