Sponsorenübersicht

F I Junioren bleiben weiterhin ungeschlagen

Ein turbulentes und packendes Spiel gegen die Mannschaft von Miersdorf/Zeuthen II endet mit 8:6 für unsere Kids.

Auf dem ungewohnten Kunstrasen in Zeuthen konnten wir heute auf alle Spieler bauen, lediglich Luca fehlte.

Schon vor der Partie war klar, dass man heute auf einen spielerisch sowie laufstarken Gegner treffen würde und es bewahrheitete sich.

Wir konnten zwar wie gewohnt durch Dean nach 2 Minuten Spielzeit in Führung gehen hatten aber doch sichtlich Probleme mit dem Kunstrasen, denn viele Kinder kamen ungewohnt oft zu Fall und verletzten sich. Unser Benett verletzte sich sogar so schwer, dass er zur Halbzeit das Spiel passen musste.

Schnell merkte man dem Spiel an, dass man zwar auf einen körperlich unterlegenen Gegner traf, der aber gerade im läuferischen Bereich Vorteile gegenüber unser Team hatte.

Im weiteren Verlauf des Spiels gab es einen munteren Schlagabtausch, so konnte Miersdorf ausgleichen und sogar nach erneuter Führung durch Dean das Spiel auf 2:3 aus unserer Sicht kurzzeitig drehen.

Doch wir konnten durch zwei sehenswerte Tore durch Leon wieder in Führung gehen. Erst überlupfte er mit viel Gefühl bei einem Konter den herauseilenden Torhüter und dann knippste er nach toller Flanke von Arthur per Kopf.

Im zweiten Abschnitt der Partie konnte Leon gleich nach überlegten Torabschluss das 5:3 für das grün weiße Trikot erzielen.

Im Gegenzug musste man allerdings wieder einen unnötigen Gegentreffer hinnehmen der vermeidbar war, wie einige Gegentreffer am heutigen Tag waren.

Nachdem Leon erneut die Führung ausbauen konnte, konnte der Gegner nach Handelfmeter wieder auf 6:5 verkürzen.

Nachdem sich Ben den Ball im eigenen Strafraum erkämpfte, fasste er sich ans Herz, zog mit den Ball über 40 meter an 3 Gegenspieler vorbei und vollendete zum vielumjubelten 7:5 Treffer.

Ende? Nein. Miersdorf konnte wieder auf 6:7 verkürzen, da wir einfach nicht den Ball rechtzeitig klären konnten.

Den Schlusspunkte setzte doch dann wieder der stark kämpfende Ben, der aus einem Strafraumgewühl den 8:6 Endstand besorgte.

Wir sahen heute ein sehr abwechslungsreiches Spiel. Dank einer überragenden Chancenverwertung konnten wir das Spiel heute für uns entscheiden, leider führten ein schlechtes Deckungsverhalten und ein mangelndes Hinterherlaufen dazu, dass wir zuviele Gegentore bekamen.

Um auch weiterhin erfolgreich zu bleiben müssen wir dieses Defensivverhalten schnell überarbeiten.

Im nächsten Spiel treffen wir am nächsten Samstag zuhause auf Blankenfelde II.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.