Sponsorenübersicht

Fluch gegen Kellerkinder vertrieben

DWH – RSV Mellensee 6:1 (1.Mannschaft)

Trotz eines in der ersten Halbzeit furchtbaren Gemurmels, konnte unsere Erste gegen das Schlusslicht einen klaren Erfolg einfahren. Schon nach drei Minuten holte Paul Ludwig nach schönem Anspiel von Christian Klemt mit seinem linken Fuß den Zauberstab aus dem Gepäck und setzte das Leder von der linken Strafraumkante in den Knick. Mehr als ein schöner Röseler-Kopfball kam dann nicht. Es war heute einfach spielerisch ganz mager und so gelang dem Gast durch Lenkewitz der nicht unverdiente Ausgleich, weil sich der RSV ins Spiel biss. Nachdem Knobloch aber einen tollen Pass von Kevin Lemke zum 2:1 verwertete und Mathias Schweppe vor dem Pausenpfiff am Keeper scheiterte, ließ das auf eine bessere zweite Hälfte hoffen. Diese Hoffnung war zunächst vergebens, weil Andreas Günther plötzlich im Mittelpunkt des Geschehens stand. Er bewahrte das Team aber vor dem erneuten Ausgleich. Steven Thom traf dann mit seinem herrlichen Schlenzer zum 3:1 und das Pendel fiel endgültig in unsere Richtung. So erhöhte Kevin Lemke vom Elfmeterpunkt nach einem Handspiel von Tobias Bein auf 4:1. Die letzten beiden Treffer waren dann eingedrehte Eckbälle. Den ersten von Christian Klemt, lenkte aber noch ein Abwehrspieler zum langen Eck, wo Kevin Lemke eigentlich noch den Stiefel dran hatte. Den Treffer bekam aber unsere Nummer 6 zugeschrieben. Lemke machte dann mit unserem sechsten Treffer den Deckel drauf. Auch er zirkelte eine Ecke in die Box, die mit Hilfe des Windes und des hinteren Pfostens den Weg in die Hütte fand. Das Ergebnis, so muss man fairerweise sagen, spiegelte nicht den Spielverlauf wieder. Es ist noch viel Luft nach oben, um am kommenden Mittwoch gegen Dahlewitz II die Punkte am Triftweg zu lassen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.