Sponsorenübersicht

Heimpleite für unsere Lady‘s

DWH-Ladys – FSV Admira 2016 1:4 (Frauen, Kreisliga)

Unsere Mädels verlieren ihr erstes Derby mit 1:4 gegen die Gäste vom anderen Ende der Autobahn und das verdient. Man konnte heute nicht an das Niveau herankommen, was man letzte Woche in Wildau abrief. Gut kam man aber dennoch rein ins Spiel. So bediente Melissa Reincke mit viel Übersicht Diana Detzner und die scheiterte an der guten Torhüterin der Gäste Corinna Dumke. Auf der anderen Seite schepperte es erst am Gebälk, bis Liane Raguse beim Abstoß früh presste und dann zum 1:0 für Admira einschießen konnte. Unsere Spielgemeinschaft war in der Folge immer wieder über Diana Detzner gefährlich. Admira prüfte Jenny Braundorf derweil mit Fernschüssen, doch diese konnte sie sichern. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel ruppiger. Viele harte Zweikämpfe wurden auf beiden Seiten geführt und man geriet auch einige Male aneinander – Derby halt. Als Diana Detzner dann einen scharfen Ball auf den langen Pfosten spielte, knallte Kim Barchmann die Kugel zum Ausgleich in den Winkel. Eine Viertelstunde vor Ende die entscheidende Szene. Torhüterin Braunsdorf spielte einen zu kurzen Abstoß ins Zentrum, wo Lina Greger sich nicht lange bitten ließ und einschob. Nun war die Luft raus. Zweimal wurden unsere mittlerweile platten Ladys dann nochmal ausgekontert und Schineis sowie Lina Greger schraubten das Ergebnis auf 1:4 aus Dotscher Sicht hoch.

Wir haben heute Lehrgeld gezahlt, aber das ist absolut in Ordnung. Wir geben unseren Mädels die Zeit die sie benötigen und dann kommt der Erfolg auch von allein.

Der verletzten Admira-Kickerin übermitteln wir Gute Besserung und danken der Mannschaft für einen harten Fight. Bis zum Rückspiel.

#nurderdwh💚

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.