Sponsorenübersicht

Individuelle Böcke vermiesen guten Auftritt

SV Blau Weiß Dahlewitz II – DWH 3:1 (1.Mannschaft)

Trotz eines ordentlichen Auftritts bei der Reserve aus Dahlewitz, fuhren unsere Männer ohne Zähler zurück an den Triftweg. In einer Partie in der die Hausherren mehr Ballbesitz hatten, standen wir defensiv kompakt und versuchten mit konzentriertem Aufbauspiel in der offensive präsent zu sein. So klappte das auch beim 1:0 für unsere Jungs, was eines der schönsten Tore war, welches wir in den letzten Monaten sahen. Sebastian Braun konnte einen Steilpass aus zentraler Position weiter auf Dominik Engelage leiten und der schickte Kevin Lemke mit einem Pass mustergültig in den Lauf. Lemke versenkte die Kugel darauf sicher im langen Eck. Leider brachten wir diese Führung nicht in die Kabine und kassierten trotz Überzahl in der Abwehr das 1:1 von Klein. Auch nach der Pause war ein Sieger der Partie nicht auszumachen, weil man sich neutralisierte. Das bittere an diesem Spiel war aber, dass Dahlewitz jeden Fehler bestrafte. So landete eine Flanke am langen Pfosten auf Alfurih, der beim 2:1 davon profitierte, dass Manuel Pohl über den Ball schlug. Nach einem Eckball den Keeper Günther dann unterschätzte, köpfte Frank Noderer zur Entscheidung ein. In der Endphase hätte Sebastian Braun noch zweimal für uns treffen können, doch BWD-Keeper und Haudegen Ralf Schipke hielt den Sieg fest. Heute spielte man im Gegensatz zu den Erfolgen gegen Eichwalde, Luckenwalde und Großbeeren gut, bestrafte der Gegner uns aber für unsere Fehler. Das müssen wir im letzten Heimspiel gegen Wildau II abstellen, um unseren Zuschauern einen ordentlichen Heim-Abschluss 2018 zu bescheren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.