Sponsorenübersicht

Nächster Sieg im letzten Heimspiel

Unsere F Junioren bestätigen die Leistung der Vorwoche und gewinnen mit 4:0 gegen die SG Großziethen II.

Im letzten Heimspiel der Saison musste man auf Stammtorhüter Julian, Elias und den noch kurzfristig erkrankten Luca verzichten. Dagegen konnte Familie Daumann ein familiären Termin zeitlich schieben und konnte Dean noch für das Spiel gewinnen. Dafür nochmal Hut ab.

Wir wählten vorm Spiel eine sichere taktische Aufstellung, da wir den Gegner schwer einschätzen konnten aber begannen dennoch sofort unser Spiel durchzuziehen.

Die ganze erste Halbzeit lief oft in einem Schema ab. Unsere Defensive stand sicher und Arthur und Dean brachten gezielte Bälle in die Spitze zur Leon.

Wir konnten Leon immer und immer wieder den Ball frei spielen, doch leider versagten bei ihm heute oft die Nerven und die Konzentration. Viele Konter und klare Tormöglichkeiten führten somit nicht zum längst verdienten Torerfolg und die Trainer zweifelten schon auf der Bank.

Mit beherzter Kabinenansprache und Mutmachung ging es in die zweite Halbzeit und siehe da es klappte.

Gleich nach Wiederanpfiff konnte Leon wieder alleine auf den gegnerischen Torwart zulaufen und setzte diesmal den Ball überlegt in die rechte Ecke. Nachdem 2:0 durch Leon bestätigte Ben heute seine tolle Leistung indem er selbst zum Solo ansetzte und den Ball ins Tor beförderte.

Leider führte der schönste Spielzug im Spiel nicht zum Tor als Leon den Ball von der linken Seite aus flankte und Dean den Ball schulmäßig direkt aufs Tor köpfte. Leider ging das Spielgerät einen halben Meter am Tor vorbei.

Den Endstand in der Schlussminute markierte dann wiederum Leon und deutete somit endlich wieder seine Qualitäten im Tore schiessen an.

Rundum ist die Leistung der Kinder trotz 30 Grad sehr hoch einzusiedeln. Jeder Spieler absolvierte seine Aufgaben souverän. Ersatzkeeper Benett brachte Ruhe ins Spiel und sorgte dafür dass wir heute erstmalig ohne Gegentor blieben.

Marit, Luka, Gleb, Mark und gerade Ben zeigten gute Deckungsarbeit und gingen keinen Zweikampf aus dem Weg. Viele Wege wurde gelaufen und jeder hielte sich an seiner Position.

Arthur und Dean liefen viel und konnten mit klasse Pässen sich selbst und Leon immer wieder ins Spiel bringen.

Leon gab niemals auf, holte sich oft die Bälle ab, zeigte eine große Laufbereitschaft und konnte sein Team mit den Toren auf die Gewinnerstraße bringen.

Der Sieg zeigt uns, dass jeder Spieler in unserem Team wichtig ist. Wenn jeder auf seiner ihm zugetragenen Position seine Aufgaben erfüllt, können wir oft erfolgreich sein. Dabei spielt es keine Rolle wer die Tore schiesst, hauptsache ist wir machen sie zusammen.

Das letzte Spiel der Saison findet am nächsten Samstag wie in der Hinrunde beim Derby bei Eintracht KW statt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.