Sponsorenübersicht

Power der Junioren allein reicht nicht

Wacker Oderin – DWH II 4:0 (Testspiel, 2.Herren)

Nach langer Zeit hieß es für unsere Zweite endlich wieder den Rasen betreten. Nach Beendigung der Hinrunde Ende November und Corona, war dies heute das erste Spiel seit 10 Monaten. Im Schlepptau hatten wir auch fünf Juniorenspieler, die besonders im ersten Abschnitt der Partie ihren Stempel aufdrückten. Felix Puls und Mattis Reszat kreierten die besten Gelegenheiten mit Distanzschüssen oder einem Freistoß von Puls an die Latte. Bitter war hingegen die Verletzung von Nico Scholtyschek, der mit Verdacht auf Gehirnerschütterung raus musste. Glücklicherweise schaffte die Truppe ein 0:0 in die Kabine zu bringen, da Oderin einige gute Chancen liegen ließ und Alupech hatte. Außerdem bot Deniz Karaaslan defensiv ein starkes Spiel an. Nach der Pause war man nur noch beschäftigt den agilen Chris Nischke zu stoppen. Da das aber nicht immer klappte und dieser von Anton Lüdtke im Strafraum gefoult wurde, stand es nach dem Elfer durch Holzhüter 0:1 aus unserer Sicht. Spätestens nach dem 2:0 war jeglicher Kampf dahin. Offensiv war bis auf die beiden Versuche von Jeremy Huth und Patrick Griepentrog nichts zu sehen, weil Angreifer Stev Günther im Abwehrverbund ackerte. Gegen Ende sah man aber den leeren Akku, weil die Galligkeit in den Zweikämpfen nachließ und die Wacker-Kicker fast ohne Gegenwehr das Ergebnis auf ein 4:0 hochschrauben konnten. Was noch zu verbessern ist, wissen die Trainer nun. Dazu muss die Beteiligung beim Training größer werden, um besonders im Bereich Kondition und Kraft zum Saisonstart auf Höhe zu sein. Bis dahin heißt es ranklotzen Männers!

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.