Sponsorenübersicht

Später Auswärtssieg der Ersten

Wildau II – DWH 2:3 (1.Mannschaft)

Nach drei Pleiten in Folge gelang unserer Mannschaft heute bei der Phönix-Reserve ein später und glücklicher Dreier. Die erste Halbzeit bestimmte nämlich der Gastgeber, auch wenn die Versuche von Karwinkel und Stiller nur Warnschüsse für unseren Keeper Andi Günther waren. Unsere beste Möglichkeit hatte Paul Ludwig, der nach toller Einzelaktion das Leder an Keeper Braun und am Tor vorbei schob. Nach dem Seitenwechsel sollte es dann aber auch Tore geben. Thomas Gantke verlud mit schöner Körpertäuschung Jan Knobloch und erzielte die Führung für Phönix II. Nachdem Kevin Lemke für uns nur die Latte traf, erzielte Florian Karwinkel augenscheinlich mit einem schönen Freistoßhammer die 2:0-Vorentscheidung. Doch nix da! Im Gegenzug praktisch, staubte Nico Röseler einen Pfostenschuss von Ludwig ab und wir waren wieder im Geschäft. So verhalf uns auch die Ampelkarte vom starken Marco Stiller zum Ausgleich. Paul Ludwig zog mit Tempo von der linken Seite in die Box und musste nur noch für Christian Höher ablegen. Unser Coach Robert Lewandowski handelte sich für ein Foulspiel zwei Minuten nach der Einwechslung vom ansonsten guten Schiedsrichter Eberst die Rote Karte ein. Klar war es ein Foul, doch war ein Platzverweis zu hart. Als Wildau in der Nachspielzeit nach einem Aus-Ball nicht zügig die Defensive ankurbelte, warf Ludwig die Kugel in den Lauf von Kevin Lemke, der im 16er nur noch Nico Röseler bedienen musste. Patsch und drin war er! So gewinnen wir die Partie im Otto Franke Stadion noch überraschend mit 3:2. Wir halten nun weiterhin den fünften Platz. Nächste Woche wollen wir nachlegen, dann gastieren wir bei der zweiten Vertretung des SV Blau-Weiß Dahlewitz.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.