Sponsorenübersicht

Überzeugender Auftritt in Dahlewitz

SV Blau-Weiß Dahlewitz – DWH 3:9 (1.Männer, 1.Kreisklasse)

Trotz einer Stange von Jungs die uns heute nicht zur Verfügung standen, holte die Erste einen überzeugenden Erfolg in Dahlewitz. Gegen die Blau-Weiß-Reserve landete man dank einer sehr starken Leistung einen 9:3-Kantersieg. Schon zu Beginn war zu sehen, dass die Mannschaft einen Sieg wollte. Man drängte Dahlewitz früh in die eigene Hälfte, verpasste aber das schnelle Tor zu machen. Das gelang Antonio Pilgrim mit sehr viel Glück. Einen Freistoß von Robin Schwarz faustete der schwache Keeper der Hausherren auf den Kopf von Pilgrim und es stand 1:0. Auch beim 2:0 am kurzen Pfosten von Kevin Lemke, hatte der Torwart seine Aktie dran. Auch der Anschlusstreffer von Stoewhaas juckte unsere Truppe wenig, weil wir vor der Pause antworteten. Über Zakowski und Weiland landete die Pille bei Lemke und der bediente Dominik Engelage mit einem Steckpass. Dome zog durch und schob in die lange Eck ein. Jener Engelage traf direkt nach dem Seitenwechsel per Konter zum 4:1 und die Sache war schon nach 50 Minuten durch. Die Angelegenheit wanderte jetzt zu einem Schützenfest, auch weil erneut Kai Mitsche wieder mithalf. Er ließ einen Kullerball von Weiland abprallen und Dominik Engelage schob ein. Überragend dann wieder die Entstehung des sechsten Treffers. Paul Ludwig spielte Kevin Lemke auf der linken Seite frei und der war uneigennützig. Dominik Engelage schob den Pass so nur noch über die Linie. Der Jubel war noch nicht abgeklungen, da schoss Antonio Pilgrim, erneut nach Vorlage von Ludwig, zum 7:1 ein. Ribbecke gelang kurz darauf das zweite Dahlewitzer Tor, bis Kevin Lemke nach einem Eckball freistehend einköpfte. Leider wollten unsere Jungs im Schwung der Gefühle nun voll stürmen. Konsequenz war das 3:8. Da wir aber auch noch Lust hatten Tore zu machen, setzte Dominik Engelage mit seinem fünften Treffer, zugegebenermaßen aus klarer Abseitsposition, den Schlusspunkt. Da Paul Ludwig vom schwachen Schiri Peter Schönbeck nach vielen Fouls nicht geschützt wurde, gleicht sich mit dem 9:3 eben alles wieder aus. Das war ein absolut geiler Auftritt der Mannschaft. Man hat wichtige Spieler kompensiert und 90 Minuten wie ein Team agiert, welches alles für den Erfolg gab. So muss es gegen Schulzendorf II im Spitzenspiel nächsten Sonntag weitergehen. Auf geht es Männers!!!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.