Sponsorenübersicht

+++Heimsieg im ersten Pflichtspiel 2022+++

Kreisliga Dahme-Fläming: Mattis Reszat führt sein Team mit einem Dreierpack vor fast 100 Zuschauern zum Heimsieg.

SG Grün-Weiß Deutsch Wusterhausen – SG Wacker Motzen 4:2 (2:1). Tore: 0:1 Toni Bienge (11.), 1:1 Mattis Reszat (21.), 2:1 Dominik Engelage (41.), 3:1 Mattis Reszat (48.), 3:2 Philip Liebe (75.), 4:2 Mattis Reszat (85.).

Trotz zwischenzeitlich starker Regenfälle sahen 93 Zuschauer am Deutsch Wusterhausener Triftweg einen torreichen Auftakt ins Kreisligajahr 2022. Mit 4:2 gewannen die Hausherren gegen die SG Wacker Motzen und können eigentlich für die Aufstiegsstaffel planen, denn im Fußballkreis Dahme-Fläming wird nach der Hinrunde die Liga geteilt und eine Auf – und Abstiegsrunde gespielt.

Nach einem ordentlichen Beginn der Grün-Weißen, nutzte Toni Bienge aber die Unordnung im DWH-Strafraum und schoss nach einer Ecke aus fünf Metern zum 0:1 ein. Wacker war in der Folge bissiger und verpasste nur knapp das 0:2, da ein abgefälschter Freistoß die Latte küsste. Mit dem 1:1 durch Mattis Reszat, drehte sich das Blatt in einer umkämpften Partie aber fix. Als Fritz von Haacke nämlich vor der Pause einen Befreiungsschlag per Kopf unglücklich in den Lauf von Dominik Engelage verlängerte, traf dieser sehenswert von der rechten Seite per Direktabnahme zur 2:1-Führung für Deutsch Wusterhausen.

Mit Anpfiff der zweiten Hälfte war die Körpersprache des Gastgebers auch gleich eine andere. Dominik Engelage gab so einen Ball nicht her, gewann einen fast verlorenen Zweikampf und schoss aus zentraler Position auf das Tor. Martin Bergemann im Kasten der Motzener ließ die Kugel aber abprallen und Mattis Reszat besserte zum 3:1 nach. Danach machte es Bergemann aber besser, als er einen abgefälschten Drehschuss von Felix Puls parierte. Motzen wäre wohl mit einem weiteren Gegentor geschlagen gewesen.

So stocherte Philip Liebe nach einem Eckball die Kugel am kurzen Pfosten zum Anschluss ein und das Zittern im Lager der Deutsch Wusterhausener begann. Paul Kretzschmar war es dann, der mit einem tückischen Schuss fast von der Torauslinie, Brian Päplow zu einer Glanztat zwang. Als Felix Puls dann nach einem abgefangenen Ball Mattis Reszat auf die Reise schickte, schob der trocken zum 4:2-Endstand ein.

Nun folgt für die Fußballer aus Deutsch Wusterhausen am 24.April das letzte Spiel der Hinserie bei der SG Großziethen II. Anstoß ist um 15:30Uhr.

Quelle: Sportbuzzer Brandenburg

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.