Sponsorenübersicht

Nachtrag vom letzten Wochenende

DWH – SG Aufbau Halbe Abt. Fussball 4:1 (1.Männer, Kreisliga)

Wer sich die Partie heute am 1.Spieltag der Aufstiegsrunde ansah, weiß das die Halber keine drei Treffer schlechter waren. Dennoch landen wir einen 4:1-Heimsieg und bleiben Baruth, die nächste Woche in Dotsch gastieren, auf dem Fersen im Rennen um Platz 2. Zunächst war aber daran nicht zu denken. Aufbau hatte tolle Möglichkeiten durch Bakari oder Denny Mutzek, der aus Nahdistanz an Brian Päplow scheiterte. Wenn es nach einer Viertelstunde 0:2 steht, kann sich wohl keiner in Grün und Weiß beschweren. Nach einem Freistoß von Robin Schwarz aber, musste Aufbau-Keeper Arndt raus ins Duell mit Steven Thom und faustete im Luftkampf den Ball vor die Füße von Antonio Pilgrim und der schoss stramm zum 1:0 ein. Die Gelehrten wissen wohl in mehreren Tagen wohl immer noch nicht, wer dann das 2:0 machte. War es Antonio Pilgrim mit seiner eingedrehten Ecke oder Steven Thom, der wieder im Luftduell mit dem Keeper für den letzten Wink des Balles in Richtung Tor sorgte? Sei es drum! Das 2:0 stellte den Spielverlauf total auf den Kopf, weil Halbe das mehrfach untermalte, auch mit einem verschossenen Elfmeter im Gegenzug zum 1:0. Paul Lehmann traf nur die Latte. Jean-Michel Faber aber war es dann, der mehrere Dotscher ausdribbelte und Geleitschutz zum Anschlusstor vor der Pause bekam. Das Defensivverhalten in dieser Situation war absolut mangelhaft. Besser wurde es aber in der zweiten Hälfte, wo Dotsch den Kampf annahm und endlich mit Wucht ins Spiel kam. Da kam das 3:1 per Kopf durch Guiseppe Cutrino nach Eckball von Felix Puls gerade recht. Nun lief einiges besser und wir bekamen Möglichkeiten zu erhöhen. So zum Beispiel durch Dominik Engelage, dessen Versuch erst von Christopher Arndt pariert wurde und am langen Pfosten vom eingewechselten Peer Reszat nicht vollendet wurde. Die Halber brachten nun noch ihren Coach und Angreifer René Sauerbrei ins Spiel, der noch einmal für Wirbel sorgen sollte. War das aber mit langen Bällen nur noch undurchsichtig. In der 90.Minute dann machten wir den Sack endgültig zu. Als unsere Jungs zum Konter aufriefen, wurde Felix Puls im Strafraum schlussendlich von Martin Feld gelegt und es gab Strafstoß. Guiseppe Cutrino verwandelte zentral sicher und danach jubelten wir über einen wichtigen Sieg. Die erste Halbzeit darf in den Folgespielen so nicht mehr passieren, die Art wie man ins Spiel zurückkehrte, war aber wirklich super. Nächste Woche müssen wir aber im Spitzenspiel gegen Fichte Baruth von Beginn an wach sein, um den nächsten Schritt zu machen.

#nurderdwh

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.