Sponsorenübersicht

Nachtrag „Road to Senzig“ Part VII

+++Road to Senzig+++

War das gestern ein Herzkasper??? In Großziethen wird man sich nach dem 0:3 schon schlapp gelacht haben. Doch unsere Jungs drehten das Spiel noch einmal und gewannen mit 5:3 gegen Zellendorf. Dieses Erlebnis kommt aber wohl zur rechten Zeit! Selbstüberschätzung und mangelnde Konzentration werden einfach bestraft. Es ist ja nochmal gut gegangen! Um den Puls in ruhige Gewässer zu leiten, kommt 18 Tage vor dem Finale der nächste Spieler für Euch den wir genauer vorstellen.

Was dieser 16-jährige Junge (links) alles über sich ergehen lassen hat das er so befreit und vor allem in guter körperlicher Verfassung kicken kann, ist schon beachtlich. Julien Gade kam 2009 mit sagen wir mal einigen Pfunden zu viel zu uns nach Dotsch und wollte sich sportlich betätigen. Seine Leidenschaft Fußball auszuüben, ist für ihn neben seiner Leonie das wichtigste auf der Welt. Nur ist das halt immer schwer wenn man auf Grund des Übergewichts dem Gegenspieler immer hinterher laufen muss. „Juli“ entschloss sich mit seinen Eltern den Weg über eine Kur zum gesunden Leben zu gehen. Als der so emotionale BVB-Fan wieder zur Mannschaft zurückkehrte, konnte er nicht nur mit dem Ball umgehen, sondern war er konkurrenzfähig. Seit dieser Zeit ist der defensive Mittelfeldspieler eine feste Säule in der Mannschaft und nicht nur wegen seines fußballerischen Könnens anerkannt. Julien ist unglaublich hilfsbereit, teamfähig und hat einen einzigartigen Charakter, der bei seinen Kameraden sowie beim Umfeld toll ankommt. An seiner Entwicklung können sich viele ein Beispiel nehmen, dass man mit Willen und Disziplin eben doch etwas erreichen kann, auch wenn es manchmal weh tut. Er selbst sagt: „Dotsch ist eine Familie und nicht nur ein Verein. Hier unterstützt sich jeder. Hier habe ich angefangen zu spielen und hier höre ich auch auf“!.

Allein dieser steinige Weg den Du gehen musstest, soll am besten mit dem Double gekrönt werden. Wenn einer etwas aus eigener Kraft schaffen kann, dann Du Julien! Also stecke Deine Energien weiterhin ins Team, damit am Ende der Lohn für Deine Mühen steht,

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.