Sponsorenübersicht

+++Unser Team 2020 ist Meister+++

+++Unser Team 2020 ist Meister+++

 

SG Grün-Weiß Deutsch Wusterhausen – SV Zernsdorf 7:0 (3:0). Tore: 1:0 Maximilian Müller (10.), 2:0 Maximilian Müller (32.), 3:0 Mattis Reszat (40.), 4:0 Mattis Reszat (56.), 5:0 Felix Puls (61.), 6:0 Marius Piesker (64.), 7:0 Max Dahlke (74.).

Die B-Junioren aus Deutsch Wusterhausen können sich nach dem 7:0-Erfolg über den SV Zernsdorf endlich über die Kreismeisterschaft im Fußballkreis Dahme/Fläming freuen und schafften es Widersacher Großziethen in die Schranken zu weisen. In einer ersten Halbzeit, in der man den „Dotschern“ den Bammel vor dem Triumph anmerkte, konnte Müller schnell das 1:0 nach toller Flanke von Erik Peters erzielen. Bis zum satten Hammer zum 2:0, ebenfalls von DWH-Stürmer Maximilian Müller, tat sich Grün-Weiß schwer. Auch das dritte Tor durch den Lupfer von Mattis Reszat löste die Anspannung nur bedingt. So führte DWH zwar zur Pause, war das Spiel, das man aber sonst von ihnen kennt, nicht erkennbar.

DWH-Trainer Robert Lewandowski: „Das ist der verdiente Lohn für zehn Jahre Arbeit mit dieser Mannschaft“

Mit dem 3:0 durch Mattis Reszat direkt nach dem Seitenwechsel kam endlich die Lockerheit und der Spielwitz der Deutsch Wusterhausener zum tragen. Nur begann man nun am starken Zernsdorfer Keeper Henrik Sellmann zu scheitern. Er ließ Piesker, Puls und Reszat immer wieder im direkten Duell scheitern. Doch seine Vorderleute wurden minütlich leider immer wackliger, so konnte Felix Puls mit einem herrlichen Dropkick das 5:0 erzielen. Einen sehenswerten Alleingang legte beim sechsten Treffer Marius Piesker hin, der auf der linken Seite drei Spieler austanzte und auch Keeper Sellmann am kurzen Pfosten überlisten konnte. Den letzten Treffer der Saison erzielte Max Dahlke. Puls und Reszat standen sich vor dem Schlussmann der Gäste auf den Füßen und Dahlke konnte so den Ball ins verwaiste Tor schieben. „Das ist der verdiente Lohn für zehn Jahre Arbeit mit dieser Mannschaft. Ich bin überwältigt und natürlich wollen wir nun nächste Woche mit dem Pokalsieg das Double holen“, erklärte DWH-Trainer Robert Lewandowski.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.